Reise durch Utopia

by KRAKE

/
  • Streaming + Download

    Includes high-quality download in MP3, FLAC and more. Paying supporters also get unlimited streaming via the free Bandcamp app.

      name your price

     

1.
03:14
2.
01:03
3.
4.
02:07
5.
6.
01:54
7.
02:30
8.
01:28
9.
01:58
10.
01:11

about

DIY produziert von und bei Löd im Keller, Januar 2016

credits

released March 25, 2016

tags

license

all rights reserved

about

KRAKE Ulm, Germany

Crustcore Band from Ulm

contact / help

Contact KRAKE

Streaming and
Download help

Track Name: Utopia
62 Namen
62 Tyrannen
3einhalb Milliarden hungern
62 Chauvis
62 Unterdrücker
3einhalb Milliarden sterben

Utopia muss brennen und fallen
oder die Menschheit verliert
wenn Menschlichkeit verliert
ziehen die Jünger Mammons als Sieger vom Platz
Utopia muss fallen und brennen

62 sterben
62 Gräber
Wir teilen ihr Erbe durch
3einhalb Milliarden
und erschlagen den Dämon
des Kapitalismus mit unseren bloßen Händen
Utopia muss fallen und brennen
Utopia muss brennen und fallen


Lyrics by KRAKE , all rights reserved
Track Name: Embargo
Ich starre verwirrt auf die Trümmer der Hoffnung
ein kalter Schmerz in der Leere des Seins
die Störung sie stirbt, wie das Unheil der Anderen
verschönert totale Bewusstlosigkeit

Ich kratze mir die Augen aus...
Ich will nichts mehr sehn

verbrennen und sterben im eigenen Haus...
ich will nicht mehr gehn'

Nein!

und alles ist weg

Lyrics by KRAKE , all rights reserved
Track Name: Glaubensgeier
So milde und so böse
so gütig und so falsch
unterdrückst die Allerschwächsten
schürst Hass, Angst und Gewalt

Ihr Götter mit euren Schergen
knechtet Menschen
sperrt sie ein
in Käfige aus Angst
seid ach so gütig
seid ach so menschlich

doch wer eure Regeln bricht

schmort in der Hölle für immer

Wer euren lebensverneinenden
übel bringenden Schwachsinn
ablehnt
wird diffamiert
harab gesetzt
schon mal verfolgt
geflotert
eliminiert

Verfolgter
lass deine Wölfe frei
reiß dem Geier des Glaubens
all seine Federn raus
-> bau dir daraus Flügel
und flieg
-> bau dir daraus Flügel
und flieg
-> bau dir daraus Flügel
und flieg
-> bau dir daraus Flügel
und flieg

Lyrics by KRAKE , all rights reserved
Track Name: Montag
Es ist wieder Montag
mit Fahnen bewaffnet
strömt ihr in Städte
versprüht euer Gift
stolz Deutsche zu sein

Angst um den Wohlstand
was ihr erreicht habt
wird verteidigt
Schürt Hass
und Angst und Intolleranz

Nicht bildungsfern aber dumm wie Scheiße
skandiert ihr rechte Phrasen steht eng zusammen
wie die Mauer in euren Köpfen
wettert gegen alles was ihr nicht kennt

Es ist wieder Montag
mit Fahnen bewaffnet
relativiert die Seuche Rassismus
Angst um den Wohlstand
was ihr erreicht habt
die Rolle der Opfer wird neu definiert

Ihr zieht die Hand zurück lasst Boatpeople ertrinken
Ihr seid die Schranke vor eurem Verstand
Ihr seid die Flamme die Unterkünfte brennen lässt
Ihr seid der Grund warum Abschiebung tötet

Die feiste Kaste
zeigt Aktionismus
die braune Kruste der Ernsthaftigkeit
jedes Feuer ist am Anfang nur ein Funke
mancher Funke gehört anfangs ausgelöscht

Ihr seid das Letzte
Ihr seid der Abschaum

Rechte Scheiße
Ich nehm euch nicht ernst

Das was ihr schürt
Niemals vergessen

Umso mehr
Umso mehr

Das Problem
Ihr Patrioten

Die Gleichgültigkeit
Die Gleichgültigkeit

Der Abschaum
Der Chauvinismus

Abendland ich scheiß auf Dich!

Lyrics by KRAKE, all rights reserved
Track Name: Vergesst nur nicht
Vergesst nur nicht
wenn wir auch nimmer wieder kehren
wenn wo wir sterben einst kein Holzkreuz steht
und wenn von all dem Leid
das wir getragen
kein Laut noch kein Stöhnen aus den Gruben weht

Niemals vergessen
nNemals vergeben

Vergesst nur nicht
auch wenn die Jahre wandern
wenn Blumen blühn wo der Tod gesät
und wenn dereinst auf unser Feld der Tränen
der Schnitter wieder reife Halme mäht

Auch dann: Vergesst nur nicht!
Vergesst nur nicht!

(Ein Gedicht eines im KZ Dachau umgekommenen Häftlings)
Track Name: Wut
Starr vor Schreck
tot gestellt
nicken warten bis es vorbei ist
still nur still
Kopf einziehen Augen zu
bis die Wogen geglättet sind
schön spiegelglatt
makellos

und ich merke der Druck wächst
die Welt färbt sich rot
Blut rauscht in meinen Ohren
Adrenalin kocht

...und alles was ich jetzt will

Dir in die Fresse haun
Zähne fliegen aus deinem Scheiß-Maul

statt Lügen und Heuchelei

Dein selbstgefälliges lächeln weggewischt
doch von außen meine miene regungslos
ich nicke nur
nicke ab und bin still
stehe am Ufer
glattes spiegelndes Wasser
ich pack ihn aus
piss hinein
die Ringe werden größer und größer als ich mich umdrehe und geh mit einem Lächeln im Gesicht


Lyrics by KRAKE , all rights reserved
Track Name: Schmerz
Schmerzen verschwimmen
Druck in meinem Kopf
Blut kocht mein Hirn will platzen
schwarzes Gedankenkarrussel

Wenn ich nur noch Träume hätte
zu spät verloren

Wenn ich nur noch Träume hätte
verloren, warten auf nichts

Ringe nach Atem
werde ersticken zu wenig Luft
Panik packt mich
zu früh ist es zeit viel zu früh

Wenn ich nur noch Träume hätte
zu spät verloren
wenn ich nur noch Träume hätte
warten auf nichts mein Leben vorbei

so viel noch zu sehn
so viel zu erleben
so viel zu geben
so viel was noch ungesagt

ich werde sehen
ich werde geben
ich werde wissen ich werde leben
das was ich noch sagen will
Leben du fühlst dich gut an

Lyrics by KRAKE, all rights reserved
Track Name: Zugriff
Dumpfer Schmerz
Benommenheit
ich spucke Blut
...Sicherheit

Gleichgeschaltet
vermummt und stark
Knüppel frei
...für den Staat

Freund und Helfer zu jeder Zeit
an die Wand, andie Wand
Die Exikutive einsatzbereit
n die Wand, an die Wand
Zucht und Ordnung, Gerechtigkeit
an die Wand, an die Wand

Repression ist was ihr wollt
mit Gas und Schlägen für "das Volk"
das Streben nach Glück
durch Missbrauch von Macht
also Kinder gebt fein Acht!

Nach Farbe der Haut
wird separiert
andere Herkunft
...Eliminiert

das Auge des Staats
von Rechts verschmutzt
NSU
...Verfassungsschutz


Lyrics by KRAKE, all rights reserved
Track Name: Angst
Angst
Kalter Schweiß mein Hemd verklebend
Für mich
Kein Schlaf heut Nacht

hielt dich
für vergessen
doch von tief drinn
zerrt die Kette
wie hungernde Hunde

Wo ist der Unterschied
Gibt es nen Unterschied

von dem was nie wahr war
zu dem
was nie wahr sein wird

Wo ist der Unterschied
Du bist der Unterschied

wenn das was nie wahr war
dank dir endlich wahr sein wird

Zwei Lichter
verschwommen vom Regen
verschwommen von Tränen

Angst

beginnt zu steuern
zu müde zum warten
auf nie kommende Stunde

ich seh wieder klarer
wieder klarer
was ich seh bist du


Lyrics by KRAKE , all rights reserved
Track Name: Utopia II
Zerrt Mammons Jünger
und die Kaste der Lügner
aus ihren Palästen
treibt sie in die Wüsten
und wir haben Platz
für die Ärmsten und Geflüchteten

Lyrics by KRAKE, all rights reserved